petra unger
home Kontakt Impressum Mail Home


petra unger Frauen/Kunst

Müssen Frauen* nackt sein…?

…um ins Metropolitan Museum zu kommen? Diese Frage stellt die aktionistische Frauen*Gruppe der Guerilla Girls in der kritischen Auseinandersetzung mit Frauen* im Kunst- und Kulturbetrieb. Anhand der Bilder kritischer, feministischer Künstlerinnen wird der kreativen Auseinandersetzung von Frauen* mit ihrem eigenen Körper nachgegangen. Was bedeutet es mit dem weiblichen Körper selbst bestimmt, selbst bewusst und ohne Sexismen umzugehen? Die Zweite Frauen*Bewegung hat politische Antworten auf diese Frage gefunden und sie in konkrete Forderungen übersetzt.
Ein spannender Vortrag über Kunst, Körper und Politiken

…des Mannes Kunst
Kunst und Geschlechterverhältnisse um 1900

Kaum eine Epoche hat sich so intensiv mit dem Geschlechterverhältnis beschäftigt wie die Jahrhundertwende. Ob in der Psychoanalyse, der Medizin, der Literatur oder der bildenden Kunst – die Frage nach dem Wesen der Frau* und ihrem Verhältnis zum Mann* wird ausgiebig diskutiert. Die Wirklichkeiten der real existierenden Frauen* haben dabei nicht immer den männlichen Phantasien entsprochen, vor allem nicht jener der Künstler.

Wie malen Klimt, Schiele, Gerstl und Kokoschka die Frauen* und wie sind sie wirklich?

Und:
Was malen die Künstlerinnen dieser Zeit?

Ein Blick in die Kunst- und Geschlechtergeschichte der Jahrhundertwende zum 20.Jahrhundert.

Angebot zusenden