petra unger
home Kontakt Impressum Mail Home


petra unger News / Termine

petra portrait kleinPetra Unger, MA

M.A. Gender Studies und Feministische Forschung
Akademische Referentin für feministische Bildung und Politik
Kunst- und Kulturvermittlerin

Petra Unger forscht zu politischer Frauengeschichte und Frauenkunstgeschichte unter feministischen Aspekten.

Transdisziplinär arbeitend zählen neue Ansätze Feministischer Theorie und Gender Studies zu ihren vielfältigen Arbeitsfeldern

Ihr Wissen vermittelt sie in den Sprachen Spanisch, Englisch, Deutsch in Form von Vorträgen und Seminaren in der Erwachsenenbildung, als Autorin verschiedener Publikationen sowie in Rundgängen zu Frauengeschichte und Frauenkunstgeschichte unter feministischen Aspekten in Wien.

__________________________________________

Neue Website und Facebook

Die Frauenspaziergänge sind mit einer eigenen Website online!

Auf der neuen Website www.frauenspaziergaenge.at

Auf Facebook sind die Frauenspaziergänge unter Wiener Frauenspaziergänge zu finden und gerne auch zu liken ;-))!

Und auch diese Seite wird im Herbst neu gestaltet. Vorerst noch alle Informationen in dieser Version.

Die Herbsttermine der Frauenspaziergänge sind hier nachfolgend zu finden.
In übersichtlicherer Weise auf www.frauenspaziergaenge.at

____________________________________________

Herbsttermine

Revolutionäre, angepasste, widerständige Frauen
Neue Frauenspuren in Rudolfsheim-Fünfhaus

Sie kämpfen Seite an Seite mit den Männern um Pressefreiheit und Demokratisierung.
Oder gründen vorbildliche Beratungs- und Betreuungseinrichtungen.
Sie sind widerständig, angepasst oder beides.
Ein Spaziergang zu den Anfängen unserer Demokratie, von Künstlerinnen und Sportlerinnen,
von mythologischen und realen Frauen.

Wann?
Samstag, 24.09.2016 um 14 Uhr
Wo?
Treffpunkt:
1150, Wurzbachgasse / Ecke Hütteldorferstr. (Märzpark)
Endpunkt:
1150, Stutterheimstr. 16-18

Um Anmeldung wird gebeten unter
Gebietsbetreuung 6/14/15 | Fr. Sabine Mayer
Mail: gb6@gbstern.at
Tel: +43 1 893 66 57

Der Spaziergang ist Dank der Bezirksvertretung Rudolfsheim-Fünfhaus kostenfrei!

Frauenspuren in der Leopoldstadt

Die Geschichte der Frauen in der Leopoldstadt ist vielfältig:
Feministinnen kämpfen um das Recht auf Schwangerschaftsabbruch, Volkssängerinnen singen in verrauchten Gasthäusern, Architektinnen bauen Kirchen wieder auf, Habsburgerinnen heiraten per procurationem und Gründerinnen von Mädchenschulen unterrichten im Bezirk.
Viele dieser Frauen waren Jüdinnen und damit ist die Geschichte der Frauen in der Leopoldstadt immer auch eine der Vertreibung und Ermordung.
Dennoch: ein vielfältiger, thematisch facettenreicher und ermutigender Spaziergang durch die Leopoldstadt!

Wann?
25.09.2016 um 10 Uhr
Wo?
Treffpunkt
1020, Alexander Poch Platz 6 (vor der Kirche)
Endpunkt
1020, Karmelitergasse 9 (Bezirksmuseum)

Um Anmeldung wird gebeten unter
Mail: bm1020@bezirksmuseum.at
Per Sms: +436803321979

Der Spaziergang ist Dank der Bezirksvertretung Leopoldstadt und des Bezirksmuseums kostenfrei!

Lebens- | Künstlerinnen in Neubau
Ein Spaziergang auf den Spuren von…

…Schauspielerinnen und Starkult am Volkstheater
…den ersten Direktorinnen am Volkstheater
… Sexarbeit am Spittelberg und beherzten Wirtinnen
…Theatergründerinnen und Aktivistinnen der Frauenbewegung

Beeindruckende Frauen haben die Geschichte Neubaus geprägt und geschrieben!
Ein vielfältiger und thematisch facettenreicher Spaziergang auf den Spuren der Frauengeschichte in Neubau!

Wann?
25.09.2016 um 14 Uhr
Wo?
Treffpunkt
1070, Neustiftgasse 1 (Vor dem Volkstheater)
Endpunkt
1070, Siebensternplatz

Um Anmeldung wird gebeten unter
Bezirksvorstehung Neubau
Mail: post@bv07.wien.gv.at
Tel: +43 1 4000 07 116

Der Spaziergang ist Dank der Bezirksvertretung Neubau kostenfrei!

Frauen im Widerstand
Aline Furtmüller muss als Jüdin flüchten
Herta Esch’s Mutter hilft jüdischen Verwandten
Sr. Restituta und Rosa Janku bezahlen ihren Mut mit dem Leben

Woher nehmen die Frauen den Mut für Widerstand und was bietet rechtsradikales Gedankengut bis heute Frauen in deutsch-nationalen Verbindungen?
Eine Spurensuche auf den Wegen der Kämpferinnen, der Opfer und der Täterinnen.

Wann?
01.10.2016 um 14 Uhr
Wo?
Treffpunkt
1050, Ziegelofengasse 12-14
Endpunkt
1050, Arbeitergasse 12

Um Anmeldung wird gebeten unter
Bezirksvertretung Margareten
Mail: post@bv05.wien.gv.at
Tel: +43 1 4000 05119

Der Spaziergang ist Dank der Bezirksvertretung Margareten kostenfrei!

Frauenspuren 
Spaziergang für Einsteiger_innen

Auf den Spuren der ersten Frauen im Parlament und der beiden Frauenbewegungen.
Von weltreisenden Biedermeier-Damen und engagierten Schulgründerinnen.
Vom Leben der Habsburger-Frauen und eigenartig anmutender Rituale bei Hof.
Neues über die Geschichte von Lina Loos und Eugenie Schwarzwald.
Vom Parlament bis zur Frauenbuchhandlung ChickLit
Ein vielfältiger Spaziergang mit neuen Blickwinkeln auf Altbekanntes!

Wann?
Sonntag, 02.10.2016 um 10.30 Uhr
Wo?
Treffpunkt:
Am Brunnen vor dem Parlament, 1010, Dr. Karl Renner Ring 3
Endpunkt:
Frauenbuchhandlung ChickLit, 1010, Kleeblattgasse 7

Teilnehmer_innenbeitrag (inkl. Kopfhörer)
Euro 15.-

Um Anmeldung wird gebeten unter
Mail: office@petra-unger.at
Tel: +43 664 421 64 44

Frauenorte in Neubau
Wo steht die Büste von Maria Wilt?
Wer war Jenny Steiner?
Wie finde ich Literatur von Frauen?
Wo war die Frauenbuchhandlung und wo ist das Mädchencafé?
Wer waren die Pionierinnen der Fotografie?
Und:
Was wäre Gustav Klimt ohne Frauen gewesen?

Ein weiterer aufschlussreicher Frauenstadtspaziergang durch Neubau auf den Spuren beeindruckender Frauen!

Wann?
07.10.2016 um 16 Uhr
Wo?
Treffpunkt
1070, 7, Andreasgasse (Hofmobiliendepot im Hof bzw. Eingangsbereich)
Endpunkt
1070, 7, Zieglergasse 34 (Flash Mädchencafé)

Um Anmeldung wird gebeten unter
Bezirksvertretung Neubau
Mail: post@bv07.wien.gv.at
Tel: +43 1 4000 07 116

Der Spaziergang ist Dank der Bezirksvertretung Neubau kostenfrei!

Frauen im Widerstand | Wiederholung

Aline Furtmüller muss als Jüdin flüchten
Herta Esch’s Mutter hilft jüdischen Verwandten
Sr. Restituta und Rosa Janku bezahlen ihren Mut mit dem Leben

Woher nehmen die Frauen den Mut für Widerstand und was bietet rechtsradikales Gedankengut bis heute Frauen in deutsch-nationalen Verbindungen?

Eine Spurensuche auf den Wegen der Kämpferinnen, der Opfer und der Täterinnen.

Wann?
08.10.2016 um 14 Uhr
Wo?
Treffpunkt
1050, Ziegelofengasse 12-14
Endpunkt
1050, Arbeitergasse 12

Um Anmeldung wird gebeten unter
Mail: office@petra-unger.at
Tel: +43 664 421 64 44

Teilnehmer_innen-Beitrag
Euro 15.- Pro Person (inkl. Kopfhörer)

Wider die Tyrannei der Norm 
Die Mariahilfer Frauengeschichte zeigt:
Außerhalb der Norm ist viel Raum für Selbstermächtigung, eigene Lebensentwürfe und alternative Arbeitsformen.
Von den Frauen der Rosa Lila Villa
Von Alternativschulbegründerinnen
Von Tänzerinnen
Von Klosterfrauen
Von Widerstandskämpferinnen
Ein Spaziergang auf den Spuren der Widerständigen und Selbstbestimmten

Wann?
14.10.2016 um 16 Uhr
Wo?
Treffpunkt
1060, Mariahilferstr.1/ Ecke Rahlgasse (beim Schuhgeschäft)
Endpunkt
1060, Naschmarkt, Höhe Schleifmühlgasse

Um Anmeldung wird gebeten unter
Bezirksvertretung Mariahilf, Hr. Steinbach
Mail: post@bv06.wien.gv.at
Tel:+43 1 4000 06110

Der Spaziergang ist Dank der Bezirksvertretung Mariahilf kostenfrei!

Aufgeklärt! 
Frauenspuren NEU in Rudolfsheim-Fünfhaus
Schon aufgeklärt?
Sie wissen schon alles über Verhütung?
Vom Widerstand in der NS-Zeit?
Wo Künstler_innen und die Basis.Wien zu finden sind?
Über die Schattenseiten von Paula Wessely?
Nein?
Dann ist dieser Spaziergang ein Muss!

Wann?
15.10.2016 um 14 Uhr
Wo?
Treffpunkt
1150, Mariahilfer Gürtel 37
Endpunkt
1150, Sechshauserstr. 13

Um Anmeldung wird gebeten unter
Gebietsbetreuung 6/14/15
Fr. Sabine Mayer
Mail: gb6@gbstern.at
Tel: +43 1 893 66 57

Der Spaziergang ist Dank der Bezirksvertretung Rudolfsheim-Fünfhaus kostenfrei!

Frauenspuren in Rudolfsheim-Fünfhaus | Tour 1

Frauen haben in Rudolfsheim-Fünfhaus Geschichte geschrieben und ihre Spuren hinterlassen!

Erzählt wird die Geschichte…

…von jüdischen und muslimischen Frauenleben

…von Mäzeninnen und Ärztinnen

…von Frauenrechtlerinnen und Sozialdemokratinnen

…von Sportlerinnen auf der Schmelz und Geschlecht im Sport

Ein abwechslungsreicher Spaziergang auf den Spuren der Frauen von Rudolfsheim-Fünfhaus!

Wann?
01.11.2016 um 14 Uhr
Wo?
Treffpunkt
1150, Pelzgasse 9
Endpunkt
1150, Auf der Schmelz 6a (Sportuniversität)

Um Anmeldung wird gebeten unter
Gebietsbetreuung 6/14/15
Fr. Sabine Mayer
Mail: gb6@gbstern.at
Tel: +43 1 893 66 57

Der Spaziergang ist Dank der Bezirksvertretung Rudolfsheim-Fünfhaus kostenfrei!

____________________________________________________________________

Automatisch zu Spaziergängen eingeladen werden!

Falls Sie noch nicht automatisch von den Frauenspaziergängen erfahren, einfach ein Mail an: Aufnahme in den Verteiler

Allgemeine Hinweise

Für alle Spaziergänge und Museumsbesuche wird um Anmeldung gebeten!
Bitte achten Sie auf die jeweilige Anmeldeadresse!
Es wird auch um Abmeldung gebeten, damit interessierte Personen auf der Warteliste über freie Plätze informiert werden können.

Die Spaziergänge finden bei jedem Wetter statt!
Angemessene Kleidung erhöht den Kulturgenuss!

Nachdem sich Männer häufig nicht vom Titel der Spaziergänge angesprochen fühlen, sei hiermit explizit eingeladen:
Männer sind herzlich willkommen, um ebenfalls ihren Blick auf die Geschichte der Stadt zu erweitern!

_____________________________________________________________________

General Notes

For every tour registration is requested!
Please pay attention to the correct e-mailadress!
The tours will be on all-weather.
Please choose convenient outfit.

All genders welcome!

 

_____________________________________________________________________

Frauengeschichte zum Nachlesen

Viele Spaziergänger_innen fragen nach, wo sie denn meine Erläuterungen während der Spaziergänge nachlesen können.
Manches findet sich in meinen Bücher, vieles noch in meinen Schubladen und einiges unter der Rubrik service auf meiner Hauptseite links unten.

Auch das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres –
Kulturpolitische Sektion hat eine umfangreiche Publikation zu österreichischen Frauenbiografien unter dem Titel „Kalliope – Austria, Frauen in Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft“ herausgegeben, die ich empfehlen kann, und die mit diesem Link auch online zu lesen ist. Einfach klicken: KALLIOPE_Austria-Frauen_in_Gesellschaft__Kultur_und_Wissenschaft